Optimal aufgestellt

Kieferorthopädie

Ein schönes Lächeln zeichnet sich nicht nur durch gesunde und kariesfreie Zähne aus, sondern auch durch eine ideale ästhetische Stellung der Zähne sowie der Kiefer zueinander. Als Gemeinschaftspraxen mit einer breiten Vielfalt an Fachgebieten arbeiten wir ganzheitlich allgemeinzahnmedizinisch sowie kieferorthopädisch. Zahn- und Kieferfehlstellungen werden rechtzeitig erkannt und therapiert. Jede Maßnahme dient dabei der Gesunderhaltung der Zähne und des Kiefers. Wir beraten unsere Patienten ausführlich hingehend aller medizinischen Möglichkeiten und klären wichtige Fragen – wie beispielsweise zu festen oder herausnehmbaren Lösungen.

Je eher, desto besser: Früherkennung

Eine kieferorthopädische Behandlung kann bereits im Milchzahngebiss nötig werden. Meistens jedoch findet diese im jugendlichen Alter zwischen dem 11. und 18. Lebensjahr statt. Dank der engen Zusammenarbeit unserer Zahnärzte, unserer Prophylaxeabteilung sowie unserer Fachzahnärztinnen für Kieferorthopädie, Dr. Nadine Lausen und Dr. Sarah Bilir, gewährleisten wir eine rechtzeitige Früherkennung und den konstanten Austausch zwischen den Fachbereichen.

In Reih und Glied dank Zahnspangen – bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen

Oftmals fällt die Entscheidung für eine Zahnspange im Kinder- und Jugendlichenalter. Doch auch immer mehr Erwachsene möchten mittels einer kieferorthopädischen Behandlung gegen ihre Zahnfehlstellungen aktiv werden. Eine ästhetische und wirksame Korrekturmethode ist Invisalign – die unsichtbare Zahnspange. Sowohl Dr. Nadine Lausen als auch Dr. Sarah Bilir sind für die innovative Behandlung zertifiziert und führen gerne eine unverbindliche Erstberatung durch. Bei ausgewachsenen Patienten ist in einigen Extremfällen eine kombinierte kieferorthopädisch-kieferchirurgische Behandlung notwendig, welche wir interdisziplinär mit MKG-Chirurgen planen und therapieren.

Spannungen lösen: Behandlung von Kiefergelenksbeschwerden und -erkrankungen

Knirschen mit den Zähnen, Schmerzen oder Geräusche im Kiefergelenk wie Knacken oder Reiben können Symptome einer Cranio-Mandibulären-Dysfunktion, kurz CMD sein. Auch Schmerzen in anderen Körperregionen wie Kopf und Rücken können auf eine CMD deuten. Fehlstellungen der Zähne und/oder des Kiefers können diese Beschwerden verursachen. Eine manuelle Funktionsanalyse der Kiefergelenke sowie der Okklusion ist nötig, um eine individuelle Therapie für den Patienten zu erstellen.

Vereinbaren Sie direkt einen Termin mit unserer Kieferorthopädie!
Jetzt Termin vereinbaren!

Schleswig:
Fon 04621 - 99 12 0

Satrup:
Fon 04633 - 968 69 49